Suchen im Blog

Unterschied der LAZER Triple-R LED Fernscheinwerfer Standard, Elite und WIDE

LAZER Triple-R Serie

Die LED Fernscheinwerfer Serie "Triple-R" von LAZER war bisher bekannt als "der Weitstrahler" unter den LAZER Scheinwerfer. Neu gibt es den Triple-R 750 LED Fernlichtbalken auch in der WIDE Ausführung. Von der Bauform her sind alle drei Ausführungen gleich. Unterschiede gibt es in der Lichtleistung, den Lichtfunktionen und den Leuchtbilder. Der markanteste Unterschied sind aber die verschiedenen Leuchtbilder. Nachfolgend sehen Sie den Unterschied.

Leuchtbilder LAZER Triple-R Serie

Triple-R 750 Standard: Punktstrahler (Weitstrahler)

Triple-R 750 Elite: Punktstrahler mit Nahfeldausleuchtung in die Breite (Weitstrahler)

Triple-R 750 WIDE: Kombistrahler (Weit und Breitstrahler)

Triple-R 750 Standard

Triple-R 750 Elite

Triple-R 750 WIDE

Triple-R 750 Serie Vergleich

Technische Unterschiede Triple-R 750

Was für technische Unterschiede gibt es zwischen den drei Ausführungen? Wir zeigen Ihnen welche Lichtfunktionen die Scheinwerfer haben, wieviel Lichtstrom und Referenzzahl diese haben und Sonderfunktionen der Elite Serie.

Triple-R 750 Standard:

Lichtfunktion -> LED Fernlicht mit Strassenzualassung, LED Positionslicht weiss mit Strassenzualssung, LED Positionslicht gelb, nicht zugelassen im Strassenverkehr

Lichtstrom -> 4620 Lumen

Referenzzahl -> 35

Triple-R 750 Elite

Lichtfunktion -> LED Fernlicht LOW Output mit Strassenzulassung, LED Fernlicht mit Boost Funktion, ohne Strassenzulassung

Lichtstrom -> LOW Output 1276 Lumen, Boost Modus 5068 Lumen

Referenzzahl -> 12.5 (gilt nur im Low Mode)

Triple-R 750 WIDE

Lichtfunktion -> LED Fernlicht

Lichtstrom -> 4620 Lumen

Referenzzahl -> 20

Triple-R E-Boost Funktion

Die Triple-R E-Boost Dunktion gibt es aktuell nur bei der Elite Ausführung. Diese wurde aus dem Grund der zu hohen Referenzzahl implementiert. Da die Elite Version auch ein Punktstrahler ist hätte er wohl eine referenzzahl über 35 im Boost Modus. Da dies in den meisten Fällen so in der Schweiz zu hell ist, kann er anhand des E-Boost Clips gedrosselt werden. Im gedrosselten Modus hat er die Referenzzahl 12.5.

Triple-R 750 Elite E-Boost Funktion

Triple-R 750 Elite E-Boost Funktion

Leuchtdistanzen im Low Mode und Boost Mode

Welche Triple-R Scheinwerfer Ausführung ist die richtige für mich?

Bist du viel im hohen Norden unterwegs wo es lange Geraden gibt und du maximale Weitsicht benötigst? Dann ist die Triple-R Elite Version das richtige. Diese hat gegenüber der Standard Ausführung den Vorteil einer besseren Nahfeldausleuchtung in die Breite.

Die Standard Version kommt dann zum Zug wenn du ebenfalls einen extremen Weitstrahler benötigst. Er hat nicht so eine gute Nahfeldausleuchtung in die Breite. Da darf man aber nicht vergessen, dass das Abblendlicht ja diese Funktion auch noch übernimmt. Wenn aber das Abblendlicht des Fahrzeugs eher eine schlechte Ausleuchtung hat, dann ist die Elite oder die WIDE Ausführung zu empfehlen.

Möchten Sie eine Ausführung mit integrierten Positionslicht weiss oder gelb, dann hat dies nur die Standard Version drin. Dann prüfen Sie bitte ob das Gesamttotal der Referenzzahl nicht überschritten wird.

Wenn du mit deinem Fahrzeug eher im Offroadbereich oder auf kurvenreichen Strecken unterwegs bist, dann ist die WIDE Ausführung die richtige. Im Offroadbereich ist nicht primär die Leuchtdistanz massgebend eine gleichmässige Flächenausleuchtung welche auch breit leuchtet ist in den meisten Fällen viel wichtiger. Und dennoch hat auch die WIDE Ausführung eine Leuchtdistanz von über 400m.

Sind Sie nun immer noch unschlüssig welches Modell das richtige für sie ist, dann rufen Sie uns an.

Artikeln in Bezug

Teilen diesen Inhalt

Eine Kommentar hinzufügen